Kombinierte kieferorthopädisch / -chirurgische Behandlung

Besonders ausgeprägte Kieferfehlstellungen werden im Erwachsenenalter durch eine kombinierte kieferorthopädisch/kieferchirurgische Behandlung korrigiert – hierzu zählt beispielsweise eine extreme Rück- oder Vorlage des Unterkiefers.

Begonnen wird mit der Ausformung der Zahnbögen beim Kieferorthopäden mit anschließender Einstellung der Kieferlage vom Chirurgen, was zu einer Optimierung der Kaufunktion und der Gesichtsästhetik führt.

Die Kosten für diese Maßnahmen werden von den gesetzlichen Versicherern auch nach Vollendung des 18. Lebensjahrs noch übernommen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.